Die Bürgerinitiative Bürgerprotest Bahn e.V. fordert:

  • Kein drittes und viertes Gleis durch unserer Städte.
  • Die Variante an der Autobahn zwischen Offenburg und Riegel ist als die menschenfreundlichste Variante im Rahmen eines neuen Linienbestimmungsverfahrens ernsthaft, vorurteilsfrei und detailliert zu untersuchen.
  • Insbesondere in dem für uns relevanten Abschnitt Orschweier - Riegel ist die Autobahnvariante, die aus unserer Sicht ohne große Hindernisse möglich wäre, unbedingt zu bevorzugen.
  • Bei der weiteren Güterzugplanung auf trinationaler Ebene (D,F,CH) zur Lösung von Engpässen im Baseler Raum (vgl. Studie „Plattform basiliensis“) sind alle möglichen Allternativen aller 3 Länder zu berücksichtigen und alle regionalen (und lokalen) Ebenen an der Planung zu beteiligen.
  • keine einseitige Belastung der deutschen Gebiete und keine weiteren Planungen über die Köpfe der regionalen und kommunalen Vertretungen hinweg!
  • Der Schutz der Menschen, ihrer Gesundheit und ihrer Lebensqualität muss Vorrang haben vor den ökonomischen Interessen bzw. einem optimalen Betriebssystem - insbesondere bei einem solch unumkehrbaren Jahrhundertprojekt!