Gegen den geplanten Bahnausbau von Offenburg bis Weil/Rhein haben sich acht Bürgerinitiativen zur

Interessengemeinschaft Bahnprotest an Ober- und Hoch-Rhein  ( IG-BOHR ) zusammengeschlossen.

Ihre Forderungen wurden 2008 im Positionspapier BADEN 21 eindeutig zum
Ausdruck gebracht. Eine menschenverträgliche Trasse zwischen Offenburg und Basel ist möglich. Ergänzt wurde dies 2009. Bitte lesen Sie unter der Rubrik
BADEN 21.

 

Die IG-BOHR setzt sich im Projekt-Beirat für die sechs Kernforderungen von BADEN 21 ein:

1. ein einröhriger Güterzugtunnel durch Offenburg
2. eine A5-parallele zweigleisige Güterzugtrasse von Offenburg bis Riegel    
(Variante 1a)
3.   Mittel- und Teiltieflagen mit lokal verstärkten Lärmschutzmaßnahmen an der
vorgesehenen A5-parallelen Güterzugtrasse von Riegel bis Mengen (KuK-2)
4.   eine teilgedeckelte Tieflage der Güterzugtrasse von Mengen bis südlich
Buggingen  (Bürgertrasse)
5.   eine gedeckelte Tieflage der Güter- und Fernverkehrstrasse in Weil-Haltingen
6.   eine Streckenführung, die es gestattet, dass möglichst alle Transitgüterzüge
zur Schonung der Isteiner Klotz-Gemeinden durch den Katzenbergtunnel
fahren können

 

Die „13 Forderungen des Volkes am Oberrhein“
vom 14. Oktober 2006 in Offenburg

 

  • 13 Forderungen  download_48


  • Wie weit sind die einzelnen Ortschaften von der Rheintalstrecke entfernt? Wie groß sind die Betroffenheiten?

download_48

  • Übersichtsplan über den Verlauf der Trasse und die Betroffenheiten download_48

  •          Stellungnahme zur Grafenhausener Erklärung                   download_48 

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

www.badische-zeitung.de/rheintalstrecke